SOLAR
WASSER
GEBÄUDE
BIOMASSE

ARA Seez

Blockheizkraftwerk und PVA

Solar

Biomasse

Die Abwasserreinigungsanlage (ARA) Seez ist im Eigentum der Gemeinden Flums, Mels, Quarten und Walenstadt. Sie reinigt Abwässer aus Flums, Flumserberg, Mels und Berschis. Das bei der Abwasserreinigung entstehende Klärgas gilt als erneuerbare Energie und wird in einem Blockheizkraftwerk (BHKW) genutzt. Dabei treibt ein Verbrennungsmotor einen Generator an, der Strom produziert. Weil Wärme und Strom erzeugt und genutzt werden, spricht man auch von einer Wärme-Kraft-Kopplungsanlage (WKK). Das zweite BHKW aus dem Jahr 2008 (Mikrogasturbine) wurde im August 2019 durch ein neues, grösseres BHKW ersetzt. Diese moderne Anlage hat im Vollastbetrieb einen elektrischen Wirkungsgrad von rund 35% und einen thermischen Wirkungsgrad von rund 50%. Die erzeugte Wärme wird unter Einbezug einer im BHKW-Raum platzierten Wärmepumpe so erhöht, dass der ganze Wärmebedarf der ARA (Beheizung des Faulturms und der Betriebsräume) gedeckt wird. Der im BHKW erzeugte Strom wird für die ARA eigenen Pumpen und Antriebe verbraucht.

Im 2020 ist die Stromproduktion in der ARA erheblich erhöht worden, indem über den Klärbecken eine Photovoltaik-Anlage installiert wurde, die als Faltdach ausgestaltet ist. Bei Sturm und Schneefall wird das Faltdach automatisch eingezogen, damit es keinen Schaden nimmt und damit es frei von Schnee bleibt. So kann im Winter sofort und ohne Schneeräumung wieder Strom erzeugt werden, wenn das schlechte Wetter vorüber ist. Ein weiterer Vorteil ist die Beschattung der Klärbecken, was zu weniger Algenwachstum führt und im Sommer für die ARA-Mitarbeiter angenehm ist. Das Solarfaltdach «Horizon» wurde von der Bündner Firma dhp technology AG in Zizers entwickelt und produziert. An einem sonnigen Sommertag kann eine Energiemenge von 1’500 kWh produziert werden, an einem Regentag immerhin noch 300 kWh. Zusammen mit dem BHKW erzeugt die ARA Seez über das ganze Jahr gesehen rund 10 bis 20% mehr Strom als sie verbraucht.

Technische Daten

Blockheizkraftwerk

Baujahr der Anlage 2019
Mittlere jährliche Klärgasproduktion in ARA 210’000 m3
Elektrische Nennleistung der Anlage 82 kW ab Generator
Mittlere jährliche Stromproduktion 385’000 kWh
Thermische Nennleistung der Anlage 128 kW
Mittlere jährliche Wärmeproduktion 600’000 kWh (ohne Wärmepumpe),

bis 730’000 kWh (mit Wärmepumpe)

Mittlerer jährlicher Strombedarf der ARA etwa 520’000 kWh
Mittlerer jährlicher Wärmebedarf der ARA etwa 650’000 kWh

Photovoltaik-Anlage

Baujahr der Anlage 2020
Elektrische Nennleistung der Anlage 236.5 kWpeak
Mittlere jährliche Stromproduktion 220’000 kWh
Gesamte Modulfläche 1’425 m²
Module 728 Module zu 325 Wpeak (Silizium monokristallin, Wirkungsgrad 16.8%)
INFO